OnePlus: Gleich zwei neue Smartphones kommen 2015

0

OnePlus One Flagship Killer

Im letzten Jahr hat das junge chinesische Start-Up OnePlus mit seinem ersten Smartphone OnePlus One einen echten Hit gelandet. Und nun wartet natürlich alle Welt auf den Nachfolger. Doch dieser macht sich noch rar, mit dem Release ist wohl erst im vierten Quartal des Jahres zu rechnen. Dafür hat nun aber OnePlus eine Ankündigung gemacht, wonach es aber in diesem Jahr sogar zwei neue Smartphone-Modelle geben wird. OnePlus-Direktor Carl Pei könne sich für das zweite Smartphone eine Zielgruppe vorstellen, die mehr Wert auf Design legt.

Das OnePlus One bekommt gleich zwei Geschwister! Laut Bloomberg hat man aus dem OnePlus-Hauptquartier erfahren, dass es in diesem Jahr neben dem OnePlus Two noch eine günstigere Variante des Smartphones geben soll. Dies ist neu, ging man doch davon aus, dass der Hersteller weiter auf nur ein Modell setzen würde. Dabei folgt man aber einen Trend, wonach es immer mehr Hersteller so halten, ein neues Flaggschiff zu präsentieren und dann auch noch einen etwas günstigeren Ableger, siehe Huawei.

OnePlus Two – und was noch?

Zum kommenden OnePlus Two gibt es zwar noch keine handfesten Aussagen, jedoch gibt es seit mehreren Wochen das Gerücht, das folgende technische Spezifikationen den nächsten Flaggschiff-Killer auszeichnen werden:

  • Display: 5,5″ QHD mit einer Auflösung von 2.560 x 1.440 Pixeln
  • Prozessor: 2 GHz Qualcomm Snapdragon 810 64-bit Octa-Core
  • RAM: 4 GB Arbeitsspeicher
  • Akku: 3.300 mAh
  • Betriebssystem: Android Lollipop

Zu dem abgespeckten Modell, nennen wir es mal OnePlus Two Lite, gibt es noch keinerlei Informationen. Ich vermute mal, das hier ein FullHD-Display verbaut sein wird und vielleicht ein kostengünstigerer Prozessor wie der Qualcomm Snapdragon 615. Aber wie gesagt, dass sind alles nur Vermutungen.

>>> Die bisherigen OnePlus Beiträge


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.