OnePlus One: System für Vorbestellungen angekündigt

Das OnePlus One war als „Flagship Killer“ angetreten und entpuppte sich eher als laues Lüftchen. Denn zu keiner Zeit konnte das Smartphone den etablierten Herstellern gefährlich werden. Nicht etwa, weil die Ausstattung nicht stimmte, nein, weil es einfach nicht erhältlich war. Über ein kompliziertes Einladungssystem war es wenigen Usern vergönnt, das Smartphone zu bekommen. Doch damit soll nun endgültig Schluss sein.

Wolltet ihr auch stolzer Besitzer eines OnePlus One sein und habt vergeblich auf eine Einladung gewartet? Ab Ende Oktober könnte mit dem unsäglichen Einladungssystem endgültig Schluss sein, wie OnePlus jetzt verkündete. Dann nämlich soll das Smartphone ganz normal vorbestellbar sein. Die Modalitäten hat OnePlus in seinem Blog erläutert.

OnePlus One, OnePlus

Doch auch das neue System hat sein Tücken. Denn ihr könnt nur in einem bestimmten Zeitfenster im OnePlus-Store das OnePlus One vorbestellen. Wenn es auf Lager ist, wird es sofort an euch verschickt. Wenn nicht, landet ihr automatisch auf der Liste der Vorbesteller. Das Geld wird erst dann abgebucht, wenn das Smartphone wirklich an euch verschickt wird.

Ferner habt ihr auch die Möglichkeit, vom Kauf zurücktreten bzw. die Reservierung zu stornieren. OnePlus erklärt, dass das Zeitfenster beschränkt ist, jedoch nicht die Menge der Smartphone. Gehen mehr Vorbestellungen ein als Geräte vorhanden sind, wird lediglich die Liste länger und man muss länger auf sein Exemplar warten.

Quelle: OnePlus

Über Jörn Schmidt 15898 Artikel
Android-Fan seit 2010, Outdoor- & Skandinavien-Fan, Kino-Freak und derzeitiger User eines Honor 9 mit Android 8.0 Oreo

1 Trackback / Pingback

  1. OnePlus One: System für Vorbestellungen an...

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


Ich akzeptiere

*