Oppo startet eigenes AOSP Programm

Oppo AOSP Programm

Bei Oppo scheint was den Weg Sony’s gehen zu wollen. Denn wie jetzt bekannt wurde, startet der chinesische Smartphone-Hersteller ein eigenes AOSP Programm. Gestartet wird das Programm für das Oppo Find 7 basierend auf Android 5.1 Lollipop.

News von Android-Ice Cream-Sandwich auf WhatsApp | auf Telegram | auf Pushbullet

Sony ist wohl der Vorreiter wenn es darum geht, Quellcodes der neuen Android Versionen für die User zur Verfügung zu stellen. Dem Beispiel will jetzt auch Oppo folgen. So möchte der Hersteller zukünftig ebenfalls eine fast pure Stock-Android Firmware entwickeln, welche aber dennoch die wichtigsten Funktionen und Erweiterungen des eigenen ColorOS enthält. Ein weiterer Vorteil ist natürlich, dass es eine saubere UI gibt und auch Android Updates viel schneller an die User verteilt werden können. Wie bereits erwähnt, wird es zu Beginn dieses Oppo AOSP Programm nur für das Smartphone-Modell Find 7 geben. Später allerdings sollen weitere Modelle unterstützt werden. Noch befindet sich das Projekt in einer sehr frühen Phase, bislang ist auch nur eine private Beta gestartet.


Über Jörn Schmidt 16664 Artikel
Android-Fan seit 2010, Outdoor- & Skandinavien-Fan, Kino-Freak und derzeitiger User eines Honor 9 mit Android 8.0 Oreo

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


Ich akzeptiere

*