OxygenOS: Paranoid Android arbeitet mit OnePlus zusammen

0

OxygenOS

Bisher waren es nur Gerüchte, doch jetzt ist es offiziell. Die Jungs von Paranoid Android arbeiten mit OnePlus zusammen, um dessen neues mobiles Betriebssystem OxygenOS zu entwickeln. Sechs Mitglieder der Custom-ROM Paranoid Android wurden für die Entwicklung angeheuert, um mit dem chinesischen Hersteller zusammen OxygenOS für das OnePlus Two und die OnePlus One-Versionen in Indien und China zu entwickeln. Dies hat aber keine Auswirkungen auf die Custom Rom, dort bleibt alles beim alten.

Next one, könnte man meinen. Nachdem OnePlus die erste Firmware für ihr OnePlus One mit den Jungs von Cyanogen Inc. entwickelt hatten, darf nun der nächste Entwickler einer Custom Rom mithelfen. Nun ist es Paranoid Android, welches den Chinesen unter die Arme greifen soll. Hoffentlich wird hier die Zusammenarbeit nicht so unrühmlich enden wie mit Cyanogen Inc. An OxygenOS arbeiten jetzt sechs Mitglieder des Kernteams von Paranoid Android mit OnePlus zusammen, diese haben mit dem Hersteller einen Vertrag unterzeichnet.

Paranoid Android Team+OnePlus=OxygenOS

Für Paranoid Android hat diese Zusammenarbeit keine Auswirkungen, die Entwickler werden weiterhin auch an Paranoid Android mitarbeiten. Ferner wird es auch in Zukunft Features geben, die es exklusiv nur in der Paranoid Android Version geben wird. Dafür werden es andere exklusiv dafür in OxygenOS schaffen. Welche dies aber sein werden, darüber wurde noch nichts berichtet.

Damit auch alles wirklich richtig offiziell ist, verlost nun das Paranoid Android-Team noch 100 Invites für ein OnePlus One. Jedoch kann man das Smartphone seit letzter Woche jeden Dienstag nun ohne Einladung kaufen, also auch heute wieder. Daher ist diese Aktion nun ein wenig zu spät und auch überflüssig, oder?

>>> Die bisherigen OxygenOS Beiträge


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere