Pixel Visual Core wird für Instagram und WhatsApp freigeschaltet

0

Google Pixel 2 und Pixel 2 XL Android Smartphone

Der Pixel Visual Core, der hauseigene Bildprozessor für die neuen Google Smartphones Pixel 2 und Pixel 2 XL, wird nun scharf geschaltet. Eigentlich hatte ich gedacht, dass dies schon geschehen wäre, schließlich war der Visual Core ja auch schon in der finalen Developer Preview von Android 8.1 Oreo auf dem Pixel 2 und Pixel 2 XL aktiviert worden.

In den neuen Google-Smartphones hat der Internet-Riese den sogenannten Pixel Visual Core verbaut, welcher die Bildqualität bei Aufnahmen noch einmal deutlich verbessern soll. Doch erst jetzt, Monate nach Marktstart der Smartphones, wird dieser Foto-Prozessor nun komplett scharf geschaltet. Derzeit wird ein Update für die Kamera-App der beiden Modelle ausgerollt, der nun die volle Unterstützung des Pixel Visual Core bereits hält. Somit kann man nun nicht nur mit der eigenen Foto-App bessere Bilder machen, auch Drittanbieter-Apps wie Instagram, Snapchat und WhatsApp werden ab sofort unterstützt. Denn dort wird ab sofort die HDR+-Funktion des Pixel Visual Core genutzt.

Der neue kleine Kamera-Chip in den Pixel 2 (XL) Smartphones, auch Pixel Visual Core genannt, soll dank HDR+ deutlich bessere Bilder liefern als bisher. Der Pixel Visual Core soll dafür sorgen, das HDR+ schneller verarbeitet werden kann und den Akku weniger belastet wird. Dem normalen CPU wird diese Arbeit also abgenommen. Und auch bei der Qualität der Bilder gibt es nochmals eine Steigerung, es gibt ein besseres Rauschverhalten und auch ein satteres Schwarz. Auch RAISR wird eingesetzt, das sorgt für bessere Aufnahmen, falls man Zoom nutzt. Ab sofort ist dann auch in den Drittanbieter-Apps das Feature „Zero Shutter Lag“ verfügbar, die Kamera löst also aus, wenn ihr den Button drückt. Die vollständige Aktivierung des Pixel Visual Core kommt mit dem Februar-Update auf das Google Pixel 2 und Pixel 2 XL.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here