Powered by Android: Bootlogo nun Pflicht

2

Was bisher nur vermutet wurde ist es Gewissheit. Denn das Bootlogo „Powered by Android“ ist nun offenbar Bestandteil der Lizenzbedingungen für Hardware-Hersteller für die Nutzung von Android samt Google-Apps. Damit dürften uns dann demnächst alle neuen Android Devices mit diesem Bootscreen begrüßen. Auf den beiden neuen Flaggschiffen HTC One (M8) und Samsung GALAXY S5 passiert dies ja bereits. Und daher hatte man auch vermutet, dass dies nun vielleicht zur Pflicht werden könnte. Ein nun aufgetauchtes Papier bestätigt dies nun auch offiziell.

Vor ein paar Jahren war es völlig normal, dass beim Starten des Android Smartphones mit Stolz darauf hingewiesen wurde, dass es mit Android Power läuft. Über die Jahre verschwand dies aber nach und nach von jedem Modell. Die Hersteller passten ihre Oberflächen immer mehr ihren eigenen Bedürfnissen an, so dass man gar nicht mehr erkennen konnte, dass es sich beim Betriebssystem um Android handelte.

Nun will Google aber wohl wieder beim User mehr im Kopf verankern, mit welchem Betriebssystem sie da eigentlich unterwegs sind. Und daher hat Google nun festgelegt, das „Powered by Android“ als Bootlogo erscheinen muss. Aufgetauchte Papiere bestätigen sogar, dass Google den Herstellern explizit vorgibt, welche Zeilenhöhe und Positionierung das Logo haben muss.

Google, Android

Google hat dies offenbar in der Google Mobile Services-Lizenz festgelegt. Wenn also ein Hersteller die Google Apps nutzen will, dann muss er diesen Bedingungen zustimmen. Und dementsprechend muss er ab sofort auch „Powered by Android“ in seinem Bootlogo anzeigen lassen. Ob dies jetzte rst bei neuen Geräten so sein wird oder aber beim nächsten Update eines Herstellers dann auch schon erscheinen wird, ist aber noch unbekannt.

Quelle: AndroidPolice

2 KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!

Ich akzeptiere

Please enter your name here