Project Ara: Funktionsfähiger Prototyp im April erwartet

Es gibt mal wieder interessante Neuigkeiten zum Project Ara. Denn wie jetzt bekannt wurde, soll wohl noch im April mit dem ersten funktionsfähigen Prototypen gerechnet werden können. Damit scheint Googles Project Ara allmählich Formen anzunehmen, denn bereits in der Vergangenheit wurden nicht funktionierende Demo-Einheiten gezeigt. Doch nun ist in den nächsten Tagen endlich mit dem ersten Prototypen zu rechnen, der auch funktionieren wird.

Laut Projektleiter Paul Eremenko will Google noch im April die Arbeit an einem ersten Prototypen abschließen. Die Entwicklung scheint zügig voranzugehen. Technology Review-Redakteur David Talbot durfte bereits eine Reihe von Einzelteilen, Modulen sowie Endoskeletten begutachten.

Der Project Ara Prototyp soll in drei Größen angeboten werden, dabei hat die größte Version ungefähr Phablet-Format.
Auf der Rückseite sind insgesamt acht Slots für kleinere Module, auf der Vorderseite zwei große Plätze für Display und Tasten vorhanden. Die Module werden mit elektropermanenten Magneten befestigt.

News von Android-Ice Cream-Sandwich auf
MeWe | WhatsApp | Telegram | feedly | Pushbullet

Project Ara

Google hat bereits einen Testlauf in den USA geplant, diese Geräte zum Testen sollen rund 50 US-Dollar kosten. Aber zu welchem Preis das Project Ara dann in den Handel kommen wird, ist derzeit noch völlig unklar.

Quelle: Technology Review

[asa]B00IKIZI10[/asa]

Über Jörn Schmidt 17336 Artikel
Android-Fan seit 2010, Outdoor- & Skandinavien-Fan, Kino-Freak und derzeitiger User eines Honor View20 mit Android 9 Pie

1 Trackback / Pingback

  1. Project Ara: Funktionsfähiger Prototyp im ...

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


Ich akzeptiere

*