Qualcomm Snapdragon 820 soll von Samsung gefertigt werden

0

Qualcomm Snapdragon Logo

Samsung hat mit seinem neuen Exynos 7420 Octa-Core-Prozessor gezeigt, wozu sie in der Lage sind. Hatte man angenommen, das sin diesem Jahr der Qualcomm Snapdragon 810 das Non-Plus-Ultra im mobilen Prozessor-Markt sein würde, wurde nicht nur er Hersteller eines anderen belehrt. Denn bei der Performance konnte der Snapdragon 810 dem Exynos 7520 nicht das Wasser reichen. Und auch sonst sorgte er für viel Gesprächsstoff.

Jetzt ist Qualcomm ein wenig unter Druck geraten. Ihr neue Snapdragon 810 hat bei weitem nicht den Erfolg, den man sich erhofft hatte. Und mit Samsung sprang auch noch der größte Abnehmer der Prozessoren ab, weil sie lieber auf einen eigenen SoC setzen. Vor allem die immer wieder auftauchenden Hitzeprobleme des Snapdragon 810 setzen dem Hersteller doch arg zu. Vielleicht hat man sich deswegen jetzt dazu entschlossen, den langjährigen Auftragsfertiger TSMC zu verlassen und zu Samsung zu wechseln? Den laut neuesten Gerüchten soll Samsung nämlich den Qualcomm Snapdragon 820 fertigen.

Samsung soll Snapdragon 820 fertigen

Da Samsung seinen Exynos 7420 bereits im 14 nm-Verfahren fertigt, hat dieser nicht nur eine bessere Performance, sondern verbraucht auch weniger Strom und erzeugt auch weniger Abwärme. Gerade letzteres scheint beim aktuellen Snapdragon 810 das größte Manko zu sein. so muss man den Takt wohl deutlich herunterschrauben, damit der Prozessor nicht zu heiß wird. Und damit sinkt natürlich auch die Leistung.

Und genau das will Qualcomm nicht noch einmal riskieren und setzt wohl beim Snapdragon 820 auf Samsung. Dadurch erhofft man sich, dass ihr neuer Prozessor ähnlich gute Eigenschaften haben wird wie der Exynos. Denn nach dem Absprung von Samsung musste Qualcomm die Gewinnerwartungen deutlich senken. Noch einmal kann sich das der Chiphersteller wohl aber nicht erlauben. Natürlich hofft man bei Qualcomm aber auch darauf, dass durch die Fertigung des Snapdragon 820 dieser auch im Samsung Galaxy S7 verbaut werden könnte. Aber mal sehen, was da noch kommt.


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere