Qualcomm will 14 nm Snapdragons bei Samsung fertigen lassen [Gerücht]

1

Derzeit macht ein Gerücht die Runde, dass angeblich Qualcomm plane, seine neuen Snapdragon Prozessoren im 14 nm Verfahren bei Samsung fertigen zu lassen. Qualcomm selbst verfügt nämlich über keine eigenen Produktionsstätten und lässt z.Zt. die aktuellen Prozessoren bei TSMC und GlobalFoundries herstellen. Mit Samsung wäre ein dritter großer Hersteller mit an Bord. Und obwohl Samsung in Zukunft mehr auf den hauseigenen Exynos Prozessor setzen will, macht dieser Deal doch Sinn.

Wenn man der größten südkoreanischen Nachrichtenagentur Yonhap glauben kann, dann sind sich Qualcomm und Samsung einig geworden was die zukünftige Produktion der 14 nm Qualcomm Snapdragon Prozessoren angeht. Bereits im nächsten Jahr solle dann die Produktion der entsprechenden Prozessoren beginnen.

Qualcomm Snapdragon Logo

Dabei sollen die Transistoren in FinFET-Bauweise verwendet werden, im 14 nm Verfahren kann bisher noch kein Unternehmen einen sehr sparsamen Fertigungsprozess. Da auch Intel im nächsten Jahr mit der Fertigung solcher Prozessoren im 14 nm Verfahren beginnen will, scheint sich Qualcomm schon jetzt entsprechende Fertigungskapazitäten sichern zu wollen.

Da Apple-Prozessoren aber derzeit auch bei Samsung gefertigt werden, diese Partnerschaft aber so schnell wie möglich seitens Apple beendet werden solle, ist der Qualcomm/Samsung Deal natürlich die perfekte Lösung.

Quelle: Yonhap

1 KOMMENTAR

  1. […] Derzeit macht ein Gerücht die Runde, dass angeblich Qualcomm plane, seine neuen Snapdragon Prozessoren im 14 nm Verfahren bei Samsung fertigen zu lassen. Qualcomm selbst verfügt nämlich über keine eigenen Produktionsstätten und lässt z.Zt. die aktuellen Prozessoren bei TSMC und GlobalFoundries he… https://www.androidicecreamsandwich.de/2014/07/qualcomm-will-14-nm-snapdragons-bei-samsung-fertigen-lassen-geruecht.html  […]

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.