Samsung arbeitet an dünneren Kamera-Sensoren und Akkus mit größerer Dichte

0

Samsung Logo

Bei Samsung geht die Entwicklung der Komponenten für ihre Smartphones weiter. Besonders Augenmerk legt man dabei auf neue Kamera-Sensoren und die Akku-Technologie. Zwar sind die aktuellen Smartphone-Modelle des Herstellers immer dünner geworden, aktuell liegt man beim Samsung Galaxy S6 bei 6,8 mm, doch es geht noch dünner, wie Samsung jetzt verlauten ließ.

Samsung will zukünftig noch schmalere Smartphones bauen. Dazu muss aber die verbaute Technik noch dünner werden. Und daran arbeitet man bei Samsung zur Zeit sehr intensiv. Die Kamera Sensoren sollen so z.B. noch dünner werden. Dafür soll sich eine sogenannte RWB-Kamera-Sensorik in Arbeit befindet. RWB steht dabei für „Red White Blue“ und soll dafür sorgen, dass die Farben nochmals realistischer werden. Auch sollen bei bei schlechten Lichtverhältnissen noch bessere Fotos gelingen. Die Pixel sollen dabei auf 1 Mikrometer schrumpfen und der fertige Kamera-Sensor soll um 23 Prozent kleiner werden Ein echter Spagat in der Entwicklung.

Samsung forscht für dünnere Smartphones

Und natürlich forscht man auch an einem anderen, für ich noch wichtigeren Feld. Nämlich der Akku-Technologie. Hier ist noch lange nicht das Ende der Fahnenstange erreicht. Hier dürften zukünftig wohl die größten Umbrüche erwartet werden. Samsung will in der aktuellen Forschung eine Dichte von 700 Wattstunden pro Kilogramm erreichen. Bis 2016 sollen es 750 Wattstunden pro Kilogramm sein und 2017 sogar auf 780 Wattstunden pro Kilogramm. Dadurch könnten Akkus bei gleicher Leistung deutlich schlanker werden.

Auch will Samsung die Quick Charging-Technologie weiter verbessern. Der Akku soll dann in 30 Minuten zu 75 Prozent aufgeladen sein, bis 2017 dann sogar zu 80 Prozent. Doch wie seht ihr das, müssen die Smartphones noch dünner werden? Oder sollten die Akkus einfach länger halten?


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.