Samsung dementiert Backdoor in seinen GALAXY Modellen

1

Im laufe der letzten Woche wurde berichtet, dass ältere Samsung GALAXY Modelle angeblich von einer gefährlichen Backdoor betroffen sein sollen. Laut Paul Kocialkowski, einem der Entwickler der freien Android-Version Replicant, will dieser bei diversen Samsung Modellen eine gefährliche Backdoor gefunden haben. Damit soll es möglich sein, das Dritten Lesen und Schreiben auf den internen Speicher ermöglicht werden kann. Dazu benötigt man nur eine modifizierte Software, die dann von außen Befehle zum Lesen und schreiben im Speicher der Samsung GALAXY Geräte gibt.

Samsung & Backdoor? Das war sicherlich eine der aufregendsten Meldungen der letzten Woche. Nun hat sich auch Samsung zu Wort gemeldet und dementiert, dass es in ihren Modellen eine Backdoor gibt. Samsung sagte nun, dass man die Sicherheit der eigenen Produkte sehr ernst nehme. Laut Samsung hat der Entwickler der FSF die Software falsch verstanden und es gebe keine Sicherheitslücke oder Hintertür.

„Samsung takes the security of its products extremely seriously. We have investigated the claims that have been made and can confirm that there is no security risk. The Free Software Foundation’s recent allegations are based on a false understanding of the software feature that enables communication between the modem and the Application Processor chipset.“

Samsung Logo

Laut Samsung hat das Modem, wie behauptet wurde, angeblich keine direkte Verbindung zum Speicher. Die Einstellungen des Modems werden nämlich auf einem separaten Speicher abgelegt. Nun ist spannend zu sehen, wie sich Paul Kocialkowski äußern wird. Vielleicht hat er ja doch etwas falsch verstanden?

Quelle: Caschys Blog

1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.