Samsung Galaxy A9 2018 enttäuscht im DxOMark

Samsung Galaxy A9 2018 Pressebild

Was für eine Enttäuschung! Das Samsung Galaxy A9 2018 enttäuscht auf ganzer Linie im DxOMark. Nur magere 86 Punkte waren für das Modell drin.

Es hätte so schön sein können. Samsung verbaut in einem Smartphone eine Quad-Kamera, um der Konkurrenz von Huawei zu zeigen, wie es richtig geht. Doch was dabei herausgekommen ist, ist eine einzige Katastrophe.

News von Android-Ice Cream-Sandwich auf
MeWe | WhatsApp | Telegram | feedly | Pushbullet

Das Samsung Galaxy A9 2018, so der Name des Modells, ist alles andere als wegweisend beim Thema Smartphone-Fotografie. Da half es dann auch nicht, wenn man als erste Modell eine Quad-Kamera zur Verfügung hatte.

Den mit mageren 86 Punkten in der Gesamtpunktzahl (90 Foto, 77 Video) landet das Modell nur im Mittelfeld. Selbst deutlich günstigere Modelle bieten teilweise eine deutlich bessere Kamera-Performance als das Samsung-Modell.

Besonders bemängelt wurden von den Testern der Bokeh-Effekt, dieser funktioniert bei diesem Modell anscheinend gar nicht. Auch im Video-Bereich gab es deutliche Kritik, hier vor allem an dem extrem langsamen Autofokus.

Werde Mitglied in der Samsung Gruppe auf MeWe | Facebook

Wieder einmal zeigt es, dass ein Smartphone mit mehreren Kameras nicht die besseren Bilder macht. Das man aber schon eine Quad-Kamera verbaut hat und dann das Modell auch noch von Samsung stammt, ist dann aber mehr als beschämend.

Quelle(n):
https://www.dxomark.com/samsung-galaxy-a9-camera-review/

Über Jörn Schmidt 17740 Artikel
Android-Fan seit 2010, Outdoor- & Skandinavien-Fan, Kino-Freak und derzeitiger User eines Honor View20 mit Android 9 Pie

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


Ich akzeptiere

*