Samsung Galaxy F muss ohne Gorilla Glass auskommen

0

Laut einem neuen Bericht soll das faltbare Samsung Galaxy F möglicherweise keinen Gorilla-Glas-Schutz genießen. Corning stellt dieses spezielle Deckglas her, das zum Schutz von Display-Panels verwendet wird. Samsung verwendet Gorilla Glass auch auf vielen seiner anderen Smartphones. Doch das viel erwartete faltbare Smartphone des Herstellers soll aufgrund technologischer Einschränkungen kein Gorilla Glass verwenden können.

Samsung Galaxy F Front
(c) NieuweMobiel

Im November soll wohl das Samsung Galaxy F gezeigt werden. Das erste faltbare Smartphone des Herstellers soll bis dahin fertig sein. Jetzt gibt es neue Informationen zum Display des Smartphone-Modells, nachdem bereits die Größe bekannt geworden war.

So soll das Samsung Galaxy F, so der bisherige Name des faltbaren Smartphones von Samsung, ein 4,6″ Display auf der Außenseite besitzen, wenn es eingeklappt ist, und auf der Innenseite ein 7,3″ Display wenn es ausgeklappt ist.

Doch leider soll es aus technischen Gründen nicht machbar sein, dass Gorilla Glass zum Schutz des Displays eingesetzt werden kann. Dieses ist starr und lässt es nicht zu, dass sich das Gerät in zwei Hälften falten lässt.

Samsung soll daher ein transparentes Polyimid von Sumitomo Chemical aus Japan verwenden. Es wäre weniger langlebig als Gorilla Glass, würde es aber dem Samsung Galaxy F erlauben, seinen flexiblen Formfaktor zu behalten.

Quelle(n):
http://www.etnews.com/20180918000327?mc=em_006_00001

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere