Samsung Galaxy Fold: Und man sieht den Knick doch

Samsung Galaxy Fold Pressebild

Und man sieht den Displayknick beim Samsung Galaxy Fold doch! Und zwar sehr deutlich, wie ein jetzt aufgetauchtes Hands-On Video leider zeigt.

Das hatte sich Samsung bestimmt anderes vorgestellt. Kein Wunder, dass bisher kaum jemand der Journalisten das erste faltbare Smartphone des Herstellers etwas länger testen durfte. Denn man sieht den Displayknick des Samsung Galaxy Fold extrem deutlich.

News von Android-Ice Cream-Sandwich auf
MeWe | WhatsApp | Telegram | feedly | Pushbullet

Ein für AT&T gebrandetes Modell wird hier gezeigt. Viel gibt es nicht zu sehen, außer natürlich die unschöne Falte. Samsung scheint also doch noch ein Problem beim falten zu haben. Vermutlich wird dieses Problem erst mit der nächsten Generation der faltbaren Displays gelöst werden.

Bei einem günstigen Modell sicherlich verschmerzbar. Doch das Teil kostet EUR 2.000,00 – da kann man dann doch mehr erwarten. Es hat also noch den Anschein, als ob das Samsung Galaxy Fold doch irgendwie ein Prototyp ist.

Auch das faltbare Smartphone von Samsung ist alles andere als überzeugend. Und vermutlich werden diese Probleme auch bei den anderen Herstellern auftreten. Und natürlich ist das hier wieder Wasser auf die Mühlen derjenigen die sagen, dass man so einen Quatsch nicht wirklich braucht.

Quelle(n):
https://www.youtube.com/channel/UCrRszz5GQUVW8DbKigHDCcA

Über Jörn Schmidt 17055 Artikel
Android-Fan seit 2010, Outdoor- & Skandinavien-Fan, Kino-Freak und derzeitiger User eines Honor View20 mit Android 9 Pie

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


Ich akzeptiere

*