Samsung Galaxy Note 10 soll keinen microSD-Slot verbaut haben

Samsung Galaxy Note 10 Render

Als ob die widersprüchlichen Berichte darüber, ob das Samsung Galaxy Note 10 eine Kopfhörerbuchse haben wird oder nicht, nicht schon genug wären. Jetzt soll es auch Hinweise darauf geben, dass kein microSD-Slot verbaut sein soll.

News von Android-Ice Cream-Sandwich auf
MeWe | WhatsApp | Telegram | feedly | Pushbullet

Wie nun Max Weinbach von den xda-developers auf Twitter mitteilt, soll das normale Samsung Galaxy Note 10 keinen microSD-Slot verbaut haben. Das Pro-Modell hingegen soll darüber verfügen.

Wird der erweiterbare Speicher nun zu einem Pro-Feature werden? Das könnte gut möglich sein. Doch es ist durchaus möglich, dass diese Informationen auf Prototypen basieren, die so nie in den Handel kommenden werden.

Wenn allerdings die Berichte wahr sind, würde Samsung ein großes Risiko eingehen. Denn es soll auch keinen 3,5 mm Klinkenanschluss geben. Damit würde Samsung gleich zwei wichtige Features bei seinem neuen Flaggschiff weglassen.

Werde Mitglied in der Samsung Gruppe auf MeWe | Facebook

Samsung müsste beim fehlen des microSD-Slots im Galaxy Note 10 dann aber mindestens 128 GB internen Speicher verbauen. Ansonsten ist damit zu rechnen, dass die Verkaufszahlen recht übersichtlich bleiben. Am 7. August dürften wir dann mehr wissen, dann sollen die neuen Flaggschiffe präsentiert werden.

Quelle(n):
https://twitter.com/mweinbachXDA/status/1142181764695281665

Über Jörn Schmidt 17959 Artikel
Android-Fan seit 2010, Outdoor- & Skandinavien-Fan, Kino-Freak und derzeitiger User eines Honor View20 mit Android 9 Pie

1 Kommentar

  1. Ich glaube niemand außer Samsung weiß wirklich wie das Note 10 aussieht bzw. wie es ausgestattet wird. Könnte durchaus sein dasss die Gerüchte auf ältere Prototypen basieren die vermutlich ganz anders sind als das finale Produkt.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


Ich akzeptiere

*