Samsung Galaxy Note 5: Spigen zeigt ebenfalls das Smartphone

0

Samsung Galaxy Note 5

Heute in einer Woche wird uns ja das neue Samsung Galaxy Note 5 offiziell vorgestellt werden. Das ist schon mal sicher. Denn der Hersteller hat an diesem Tag zu einem UNPACKED-Event in New York geladen. Wer bis dahin noch Zweifel hatte, ob wir dort wirklich das neue Note 5 sehen werden, der dürfte spätestens mit dem Slogan „Note the Date“ überzeigt worden sein. Einen besseren Hinweis kann es wohl nicht geben.

Nachdem bereits am vergangenen Wochenende die ersten Pressefotos des kommenden Samsung Galaxy Note 5 geleakt wurden, gab es auch schon erste Bilder aus einem Hands-On. Dort konnte man das Galaxy Note 5 von allen Seiten bewunder, Und nun legt auch noch der Case-Hersteller Spigen nach und veröffentlichte Fotos des kommenden Flaggschiffes in diversen seiner Hüllen. Und auch hier sieht man wieder das bekannte Design. Die bisher geleakten Bilder scheinen also wirklich das finale Design des kommenden Modells zu zeigen. Mittlerweile ist ja auch bekannt geworden, dass es wohl für den asiatischen Markt auch eine Dual-SIM Variante geben wird. In Malaysia wurde ein solches Modell bereits zertifiziert.

Mögliche Samsung Galaxy Note 5 Spezifikationen

Das Samsung Galaxy Note 5 soll mit einem 5,7″ WQHD-Display mit 2.560 x 1.440 Pixeln Auflösung erscheinen. Im Inneren soll nun doch der nagelneue Samsung Exynos 7422 64-bit Octa-Core-Prozessor werkeln. Hier soll er von 4 GB RAM unterstützt werden. Der interne Speicher ist 32 GB groß, derzeit ist noch unklar, ob dieser erweitert werden kann. Als Betriebssystem kommt Android 5.1.1 Lollipop zum Einsatz. USB Typ-C soll jetzt wohl doch nicht mit an Bord sein. Der Akku hat eine Kapazität von 4.100 mAh. Unterdessen gibt es aber neue Gerüchte, wonach das Smartphone laut den Jungs von Droid-Life einen deutlich kleineren Akku bekommen soll, angeblich unter 3.000 mAh. Daran glaube ich aber nicht so wirklich.

Noch ist ja auch gar nicht wirklich klar, ob das Samsung Galaxy Note 5 in Deutschland verkauft werden wird. Es halten sich nämlich noch immer hartnäckiger Gerüchte, wonach bisher nur der Verkauf in Südkorea und den USA als sicher gilt. Angeblich sollen die Verkaufszahlen in Europa den Ausschlag dafür gegeben haben, bei uns möglicherweise (vorerst) auf einen Verkauf zu verzichten. Wollen wir aber hoffen, dass an diesen Gerüchten nichts dran ist.


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere