Samsung Galaxy Note 7: Darum explodierte das ​Smartphone

0

Samsung Galaxy Note 7 Android Smartphone

Vergangene Nacht nun hat Samsung endlich offiziell bekannt gegeben, warum das Samsung Galaxy Note 7 explodierte. Und die ersten Vermutungen bestätigten sich jetzt. Schuld am Samsung Galaxy Note 7 Debakel waren also Design- als auch Herstellungsfehler bei den Akkus für das Smartphone.

Ganze fünf Monate nach dem Release des Samsung Galaxy Note 7 wissen wir jetzt endlich offiziell, warum der große Hoffnungsträger in diversen Fällen explodierte. Beim ersten Akku von SDI soll es einen Design-Fehler gegeben haben. Hier hatten die negative Elektroden in den Ecken des Akkus zu wenig Platz, so konnte es vorkommen, dass diese zusammengedrückt wurden und damit den verheerenden Kurzschluss auslösen konnten. Dann hatte sich Samsung ja schnell, für viele zu schnell, einen neuen Akku-Lieferanten gesucht. Doch auch hier kam es zu Explosionen, aber aus einem anderen Grund. Hier hatten die Austausch-Akkus einen Herstellungsfehler, dieser führte bei diesen Exemplaren zu einem Kurzschlusses im Inneren des Akkus. So konnte dann das Kupfer im Inneren schmelzen und so das Samsung Galaxy Note 7 in Flammen aufgehen lassen. Der Test, um herauszufinden warum die Akkus explodierten, war sehr umfangreich. Laut Samsung haben 700 Ingenieure insgesamt 200.000 Galaxy Note 7-Geräte und 30.000 Batterien überprüft. Doch Samsung hat nicht nur geprüft, auch drei externe Unternehmen hatte man damit beauftragt. Dies waren die Prüfinstitute UL, Exponent und der TÜV Rheinland. Und alle konnten einzig nur den Akku als Fehlerquelle finden. Damit hat das Samsung Galaxy Note 7 Debakel also jetzt auch endlich offiziell ein Ende.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.