Samsung Galaxy Note 7: Deutsche User erhalten keine Entschädigung

Samsung Galaxy Note 7 Android Smartphone

Auch hier bei uns in Deutschland ruft man das Samsung Galaxy Note 7 komplett zurück. User, die das Smartphone gekauft haben, haben hierzulande leider nur zwei Optionen zur Auswahl, Geld zurück oder den Tausch auf ein Samsung Galaxy S7 (edge). Woanders zeigt sich Samsung aber deutlich spendabler.

News von Android-Ice Cream-Sandwich auf
MeWe | WhatsApp | Telegram | feedly | Pushbullet

Ja was soll man noch zum Samsung Galaxy Note 7 sagen? Is mal schei… gelaufen. Doch nun geht es daran, alle befindlichen Geräte wieder einzusammeln. Samsung hat sich mittlerweile auch offiziell zu den Modalitäten geäußert. Hierzulande können die User ihr Samsung Galaxy Note 7 zurückgeben und erhalten dafür ihren Kaufpreis zurück oder aber sie können auf ein Samsung Galaxy S7 oder S7 edge tauschen. Das war’s. Woanders zeigen sich die Südkoreaner aber spendabler. In den USA z.B. bekommt der Käufer bei der Rückgabe bis zu 100 US-Dollar als Entschädigung. Selbst wer das Smartphone abgibt und zum iPhone 7 greift, bekommt von Samsung sogar noch 25 US-Dollar Entschädigung.

Deutsche User sollten aber genau abwägen ob sie ihr Gerät tauschen möchten, denn die Differenz vom originalen UVP des Samsung Galaxy Note 7 von EUR 849,00 zum Samsung Galaxy S7 edge von EUR 799,00 sind nur EUR 50,00 bzw. zum Samsung Galaxy S7 mit dem UVP von EUR 699,00 dann EUR 150,00. Im freien Handel bekommt man beide Modelle aber bereits deutlich günstiger, da macht es also Sinn, sich den Samsung Galaxy Note 7 Kaufpreis erstatten zu lassen und dann so eines der beiden anderen Smartphones zu kaufen und deutlich mehr Geld zu sparen.

Über Jörn Schmidt 16969 Artikel
Android-Fan seit 2010, Outdoor- & Skandinavien-Fan, Kino-Freak und derzeitiger User eines Honor View20 mit Android 9 Pie

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


Ich akzeptiere

*