Samsung Galaxy Note 7 Explosionen gelöst: Aggressives Akku-Design war schuld

0

Samsung Galaxy Note 7 Android Smartphone

Samsung hatte ja versprochen, dass man noch in diesem Jahr bekannt geben wolle, was das Problem der Samsung Galaxy Note 7 Explosionen genau war. Zwar hat sich Samsung noch nicht offiziell zu Wort gemeldet, das Problem soll jetzt aber final erkannt worden sein.

Lange Zeit gab es nur Vermutungen oder aber es wurde wild drauf hinspekuliert, was wohl der Grund für die Explosionen des Samsung Galaxy Note 7 gewesen sein könnten. Samsung hatte versprochen, dass man nichts ungetan lassen wolle um herauszufinden, was die genauen Gründe waren. Und diese scheinen jetzt gefunden worden zu sein. Samsung selbst hat sich noch nicht offiziell dazu geäußert. Jedoch die unabhängige Mecha Industries Inc. aus Mountain View. Diese hat herausgefunden, dass ein zu aggressives Akku-Design schuld war an den Explosionen. Das Gehäusedesign des Note 7 war einfach von Samsung zu knapp bemessen worden. Der Akku, welcher sich im normalen Gebrauch auch ausdehnt, hatte im Gehäuse nicht ausreichend Platz. An den Seiten und unten hatte der Akku gerade einmal 0,3 bis 0,5 mm Platz, nach oben hin waren es sogar nur 0,1 mm. Durch die Ausdehnung des Akkus im Gebrauch un den fehlenden Platz konnten sich die positive und negative Schicht verbinden und ein Kurzschluss entstehen. Sollte es wirklich so einfach gewesen sein? Ich bin schon gespannt. Seltsam ist nur, dass das nicht vorher bei internen Tests des Samsung Galaxy Note 7 aufgefallen sein soll.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!

Ich akzeptiere

Please enter your name here