Samsung Galaxy Note 7 Android Smartphone

Samsung Galaxy Note 7 wird zum (teuren) Briefbeschwerer

Samsung Galaxy Note 7 Android Smartphone

Samsung macht jetzt offiziell Schluss mit dem Samsung Galaxy Note 7. Per Update wird das Smartphone wohl zum teuersten Briefbeschwerer der Welt. 97 Prozent der Smartphones sind bereits an Samsung zurückgegangen, die restlichen 3 Prozent werden es wohl spätestens jetzt auch machen.

Wie jetzt die Yonhap News Agency berichtet, sollen die User, die das Samsung Galaxy Note 7 noch immer nicht an den Hersteller zurückgeschickt haben, nun keine Warnung mehr erhalten. Stattdessen wird es ein letztes Software-Update geben, welches das Smartphone endgültig abschaltet. Damit wird das Modell dann zum teuren Briefbeschwerer degradiert. Der Akku kann danach nicht mehr aufgeladen werden, dennoch ist die Nutzung aber immer noch möglich, wenn man das Samsung Galaxy Note 7 wenn man es an ein Netzteil angeschlossen hat. Aber wer will oder macht das schon!? Eigentlich dürfte das Modell in vielen Regionen der Welt eh nicht mehr nutzbar sein, da es in den USA und anderen Ländern von Providern sogar vom Netz ausgeschlossen wurden. Mit dem letzten Update dürfte dann das Kapitel Samsung Galaxy Note 7 wohl endgültig abgeschlossen sein.

***Die neuesten Beiträge auf AICS***

  • Samsung Galaxy Note 8 Firmware-Update [N950FXXU1AQI1] [TRG] [7.1.1]
  • Samsung Galaxy Note 8 Firmware-Update [N950FXXU1AQI1] [MAX] [7.1.1]
  • Android 8.0 Oreo bringt Update-Check für schnelleren Update Rollout
  • Xiaomi Smartphones zukünftig mit Qi-Wireless Charging?
  • Moto Z Play Firmware-Update [NPNS26.118-22-1]
  • Sony Xperia XZ Premium im Kameratest von DxOMark nur im Mittelfeld
  • Nexus 4 mit Android 8.0 Oreo [Video]
  • Sony Xperia XZ1 Compact Firmware-Update [47.1.A2.324]
  • Android 8.0 Oreo lässt Google Pixel und Pixel XL abstürzen
  • Nokia 8 mit 6 GB RAM und 128 GB Speicher in Kürze verfügbar
  • Kommentar verfassen