Samsung Galaxy S10 Vorbestellungen in Korea hinter Galaxy S9 und Galaxy Note 9

Samsung Galaxy S10 Reihe Pressebild

Das Samsung Galaxy S10 scheint in Südkorea nicht ganz den Reiz zu haben wie vermutet. Denn die Zahl der Vorbestellungen liegt hinter denen des Galaxy S9 und Galaxy Note 9 von Samsung.

Lokale Medienberichte deuten darauf hin, dass die Vorbestellungen für das Samsung Galaxy S10 hinter denen des Galaxy S9 in Südkorea liegen. 140.000 Einheiten sollen am ersten Tag der Registrierung bei den Mobilfunkbetreibern vorbestellt worden sein. In den Berichten wird nicht erwähnt, welches der drei Flaggschiff-Modelle am häufigsten von den Kunden gekauft wurde.

News von Android-Ice Cream-Sandwich auf WhatsApp | auf Telegram | auf Pushbullet

Die Zahl liegt unter den 180.000 Einheiten, die Kunden am ersten Tag der Registrierung für das Samsung Galaxy S9 und den 200.000 Einheiten für das Samsung Galaxy Note 9 vorbestellt hatten.

Was könnte der Grund für den Rückgang der Vorbestellungen für das Samsung Galaxy S10 sein? Premium-Smartphone-Kunden halten länger an ihren Geräte fest, da High-End-Smartphones immer teurer werden. Außerdem sind die technischen Fortschritte teilweise nur noch marginal. Es könnte also nur sein, dass es zu diesem Zeitpunkt weniger Leute gibt, die ein Upgrade durchführen wollen.

Ferner ist Südkorea eines der wenigen Länder, in denen auch das Samsung Galaxy S10 5G erscheinen wird. Und es könnte also sein, dass viele User einfach nur auf dieses Modell warten und dann kaufen werden.

Quelle(n):
http://www.theinvestor.co.kr/view.php?ud=20190305000479&ACE_MAIN=2

Über Jörn Schmidt 16655 Artikel
Android-Fan seit 2010, Outdoor- & Skandinavien-Fan, Kino-Freak und derzeitiger User eines Honor 9 mit Android 8.0 Oreo

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


Ich akzeptiere

*