Samsung Galaxy S6: Betriebssystem frisst ordentlich Speicher

0

Samsung Galaxy S6

Das neue Samsung Galaxy S6 kommt ja nun ohne die Möglichkeit der Speichererweiterung. Dafür beginnt der interne Speicher aber auch erst bei 32 GB. Jedoch weiß man aus den vergangenen Jahren, dass von den nominal 32 GB Speicher natürlich eine ganze Menge bereits durch das Betriebssystem belegt ist. So auch beim neuen Samsung Galaxy S6. Dort sind es immerhin ganze 9 GB.

Auf dem Samsung Galaxy S6 langen Android und die vorinstallierten Apps beim Speicherplatz ordentlich hin. So sind bei der 32 GB Version des neuen Flaggschiffes nur noch 23 GB an freiem Speicher verfügbar. Ganze 9 GB oder knapp 28 Prozent sind also schon mal vorneweg belegt. Ne ganze Menge, wie ich finde. Daher ist es besonders ärgerlich, dass man eben ab diesem Modell den Speicher nun auch nicht mehr erweitern kann. Von Samsung könnte dies natürlich ein geschickter Schachzug sein.

Samsung Galaxy S6 mit 9 GB belegtem Speicher

Wenn man das jetzt auf die beiden anderen Modelle hochrechnet, so dürften beim Samsung Galaxy S6 mit 64 GB Speicher nur 55 GB frei sein, und beim 128 GB Modell 119 GB frei. Natürlich können diese Zahlen auch abweichen, sie sind abhängig vom jeweiligen Provider und auch Land. Dieses Zahlen stammen hier aus den USA vom dortigen Anbieter T-Mobile.

Gerade Käufer der 32 GB Version des Samsung Galaxy S6 müssen dann doch ein wenig haushalten, was den internen Speicher betrifft. Durch Fotos, Video etc. kommen doch schnell mal ein paar GB zustande, und schwups ist der Speicher dann voll. Abhilfe schaffen hier dann u.a. Cloud-Speicherdienste oder das Auslagern von Daten auf den heimischen PC. Oder aber vielleicht das kommende Samsung Galaxy S6 Active, dieses soll ja angeblich mit einem microSD-Slot versehen sein.

>>> Die bisherigen Samsung Galaxy S6 Beiträge


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.