Samsung Galaxy S6 edge im extremen Drop-Test [Video]

0

Samsung Galaxy S6 edge Produktbild

Das Samsung Galaxy S6 edge musste sich jetzt ebenfalls einem Drop-Test unterziehen lassen. Dieser war aber von der extremeren Sorte. Denn mit einem normalen Falltest hatte dies wirklich nichts mehr zu tun. Eindeutig erkennbar ist die Intention, das Samsung Galaxy S6 edge sollte wohl mit aller Macht zerstört werden. Trotzdem hält das neue Flaggschiff der Südkoreaner aber so einiges aus.

Bereits vor ein paar Tagen hatte ich euch das Samsung Galaxy S6 edge in einem Bend-Test gezeigt. Dort versuchte man, das Smartphone zu verbiegen. Nun folgt der unvermeidliche Drop-Test, wenn auch dieses mal von der etwas härteren Sorte. Jedoch wird im Netz darüber spekuliert, ob es sich bei dem Video um ein Fake handelt. Und tatsächlich, vieles spricht dafür. Doch dazu später mehr. Erst einmal zum Inhalt des Samsung Galaxy S6 edge Drop-Test Videos, welches auf YouTube mittlerweile über 400.000 mal geklickt wurde.

Samsung Galaxy S6 edge fallen gelassen

In dem knapp 30 sekündigen Clip ist zu sehen, wie eine Frauenhand als erstes demonstriert, dass das Smartphone auch wirklich angeschaltet ist. Danach wirft es das Modell dreimal mit voller Wucht auf den Boden, um danach noch einmal zu zeigen, dass das Smartphone noch immer völlig intakt ist. Doch bei Ansehen kommen so einige Zweifel auf. Denn mehrere Fakten sprechen dafür, dass es sich dabei um einen Fake handeln könnte.

Erst einmal fällt auf, dass der Clip sehr pixelig ist, für 2015 hätte man da eigentlich besseres zu erwarten. Zweitens scheint der Boden, auf den das Samsung Galaxy S6 edge geworfen wird, ein PVC-Boden o.ä. zu sein. Die Geräusche des Aufpralls passen dann aber in keiner Weise dazu. Ferner fällt auch auf, dass die Uhrzeit auf dem Homescreen von 12:10 auf 12:11 und dann 12.12 springt, obwohl der Clip gerade mal eine halbe Minute dauert. Das lässt darauf schließen, dass die Bilder des Homescreens nachträglich in das Video eingefügt wurden. Doch was meint ihr, echt oder Fake?

Update: Jetzt gesellt sich auch noch ein Video dazu, wo sich das Samsung Galaxy S6 edge im Wasser es gemütlich machen darf. Und das, obwohl es gar nicht wasserdicht ist. Und das merkt man dem Smartphone auch nach 20 Minuten an, da gibt es dann erste Anzeichen zu sehen. Doch nach einmal aufladen und einer kurzen Wartezeit funktioniere das Gerät dann aber wider ganz normal.

>>> Die bisherigen Samsung Galaxy S6 edge Beiträge

https://youtu.be/_r5BFHDnCTs



HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere