Samsung Galaxy S7: Nur 250 Dollar Produktionskosten & 100.000 mal verkauft

0

Samsung Galaxy S7 Android Smartphone

Auch heute haben wir frische News zum neuen Samsung Galaxy S7. Sogar gleich zwei, wie ihr sicherlich schon an der Überschrift erkannt habt. Ja, ihr habt richtig gelesen, dass Samsung Galaxy S7 kostet in der Herstellung nur 250 Dollar.

Mit dem neuen Samsung Galaxy S7 scheinen die Südkoreaner einen ordentlichen Schnitt zu machen. Nur 250 Dollar kostet das Smartphone in der Herstellung. Der UVP beträgt 670 Dollar, da bleibt also für Samsung pro verkauftem Galaxy S7 genug für die Kasse übrig. Doch wie teilt sich der Preis auf? Laut Re/Code muss Samsung allein 62 Dollar für den Snapdragon 820 bezahlen. Zweit-teuerste Komponente ist die Kamera, dafür werden wohl 14 Dollar fällig. Am Ende kostet das Samsung Galaxy S7 inklusive Zusammenbau 255 Dollar. Natürlich macht Samsung jetzt nicht pro Smartphone einen Gewinn von über 400 Dollar, denn Entwicklung, Software, Marketing usw. müssen ja auch noch bezahlt werden. Dennoch dürfte aber trotzdem noch genug für Samsung übrig bleiben.

Und nun zur zweiten Meldung. In Südkorea soll das Samsung Galaxy S7 in den ersten zwei Tagen offenbar 100.000 mal verkauft worden sein. Am Freitag sollen es 60.000 Geräte gewesen sein, am Samstag 40.000. Erfreuliche Zahlen für Samsung. Ferner berichten die Yonhap News auch davon, dass in Südkorea das normale Samsung Galaxy S7 beliebter sei als die edge-Version. Ein wenig verwunderlich ist dies schon, da es sonst wohl genau umgekehrt sei.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.