Samsung Galaxy S7 und S7 edge verbrauchen 8 GB internen Speicher

Samsung Galaxy S7 und Samsung Galaxy S7 edge Android Smartphones

Die beiden neuen Flaggschiffe Samsung Galaxy S7 und Galaxy S7 edge sind nicht gerade genügsam, was den Verbrauch des internen Speichers angeht. Zwar sind in der kleinsten Variante 32 GB mit an Bord, davon genehmigen sich die beiden Modelle aber schon happige 8 GB.

News von Android-Ice Cream-Sandwich auf WhatsApp | auf Telegram | auf Pushbullet

Wie jetzt die Jungs von Droid-life herausgefunden haben, genehmigen sich das Samsung Galaxy S7 und Galaxy S7 edge einen ordentlichen Teil des internen Speichers. Android, Touchwiz und die vorinstallierten Apps verbrauchen insgesamt bereits 8 GB des internen Speichers. Beim 32 GB Modell sind das immerhin ein Drittel des Gesamtspeichers. Zum Glück gibt es aber bei den beiden neuen Modellen wieder einen microSD-Slot, so kann man noch einmal bis zu 200 GB an Speicher dazu bekommen. Und dort können dann nicht nur Musik, Videos und Fotos gespeichert werden. Es ist nämlich auch möglich, Apps und Spiele auf die microSD-Karte auszulagern. Das das neue Samsung Galaxy S7 und Galaxy S7 edge „Adoptable Storage“ von Android 6.0 Marshmallow nicht unterstützt, ist die Auslagerung der Apps und Spiele zu begrüßen.

Über Jörn Schmidt 16678 Artikel
Android-Fan seit 2010, Outdoor- & Skandinavien-Fan, Kino-Freak und derzeitiger User eines Honor 9 mit Android 8.0 Oreo

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


Ich akzeptiere

*