Samsung Galaxy S8 Android Smartphone

Samsung Galaxy S8: Neue Hülle für das Smartphone-Flaggschiff aufgetaucht

Samsung Galaxy S8 Android Smartphone

Erst gestern hatte ich euch ein erstes Samsung Galaxy S8 Case des Herstellers Ghostek gezeigt, welches das mögliche Samsung Galaxy S8 zeigen könnte. Heute nun zeigt sich eine neue Hülle für das Smartphone-Flaggschiff, welches doch ein wenig anders aussieht als noch gestern.

Auf den jetzt neu aufgetauchten Bildern eines möglichen Samsung Galaxy S8 Cases sind doch einige interessante Details zu erkennen. Die Jungs von SamMobile haben das Bild heute Nacht veröffentlicht. Auf der Oberseite Unterseite der Schutzhülle können wir nämlich eine Lücke für den 3,5 mm Klinkenanschluss erkennen. Gibt es diesen also beim Samsung Galaxy S8 doch? Wandert er wieder auf die Oberseite? Ferner kann man auf der Rückseite die Aussparungen für die Kamera, es scheint wohl doch keine Dual-Kamera zu werden, und den Blitz erkennen. Auf der Oberseite könnte wieder der microSD-Slot verbaut sein, dort ist nämlich ebenfalls eine passende Aussparung zu finden. Sehr interessant. Doch noch kann man keine wirklichen Rückschlüsse auf das finale Design des Samsung Galaxy S8 daraus entnehmen. So langsam wird es immer spannender.

***Die neuesten Beiträge auf AICS***

  • Samsung Galaxy S9/S9+ soll im April in den Handel kommen
  • Moto Z Play Firmware-Update [NPNS26.118-22-2-3]
  • Samsung Galaxy A5 2018 und Galaxy A7 2018 erhalten WiFi-Zertifizierung
  • Huawei Mate 10 Porsche Design in China erhältlich
  • Huawei P10 Android 8.0 Oreo Closed Beta gestartet
  • Samsung Galaxy S7 edge für 419,00 Euro im Angebot
  • Huawei Mate 10 Pro ab sofort im Handel erhältlich
  • Vivo V7 offiziell vorgestellt
  • YouTube: 18:9-Modus für Huawei Mate 10 Pro, LG V30 und weitere Smartphones verfügbar
  • OnePlus 5T Unboxing- & Hands-On Videos
  • 2 Kommentare zu “Samsung Galaxy S8: Neue Hülle für das Smartphone-Flaggschiff aufgetaucht

    1. Wenn ich die Bilder so ansehe, ist der Klinkenanschluss aber auf der Unterseite und nicht Oben , wie im Artikel beschrieben.

    Kommentar verfassen