Samsung Galaxy S8/S8+ im Falltest bei Stiftung Warentest durchgefallen

Samsung Galaxy S8 Android Smartphone

Die Stiftung Warentest hat jetzt auch das Samsung Galaxy S8/S8+ in den Händen gehabt. Und natürlich ordentlich getestet. Und auch dieses mal gibt es schon wie im letzten Jahr beim Samsung Galaxy S7 edge ordentlich was zu meckern. Denn das Samsung Galaxy S8/S8+ ist im Falltest bei Stiftung Warentest durchgefallen.

News von Android-Ice Cream-Sandwich auf WhatsApp | auf Telegram | auf Pushbullet

Das neue Samsung Galaxy S8/S8+ hat als besonderes Merkmal das randlose Display namens „Infinity Display“ verbaut. Und wie verhält sich aber dieses Display, wenn das Smartphone versehentlich fallen gelassen wird? Darauf wollte nun Stiftung Warentest mit einem standardisierten Verfahren eine Antwort finden. Dort wurde das Smartphone aus 80 Zentimeter Höhe mehrmals fallen gelassen. Schon nach 50 Stürzen aus dieser Höhe auf Stein war dann das Display des Samsung Galaxy S8/S8+ zersplittert. Das ist natürlich ärgerlich. Doch jetzt die Frage: Wer bitte lässt sein Smartphone so oft fallen? Wohl kaum einer. Auch wenn andere Smartphone-Modelle die 100 Stürze aus der Höhe bei Stiftung Warentest überstanden haben muss man sich aber fragen, ob dieser Test wirklich alltagsgetreu ist!? Also wenn ich mein 2013er Nexus 5 so oft fallen lassen würde, dann wäre auch bei dem Modell irgendwann alles im Eimer. Ich finde, hier sollte Stiftung Warentest diesen Test überarbeiten und die Anzahl der Stürze verringern.

Über Jörn Schmidt 16671 Artikel
Android-Fan seit 2010, Outdoor- & Skandinavien-Fan, Kino-Freak und derzeitiger User eines Honor 9 mit Android 8.0 Oreo

1 Kommentar

  1. Aus nur 80 cm Höhe auf Steinboden, bin sicher meine beiden Töchter haben die Sprünge bei Ihren Doogee X5 mit viel öfter fallen lassen erreicht. Vor allem größere Höhen und dazu im vollen Lauf aus der Brusttasche gefallen.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


Ich akzeptiere

*