Samsung Galaxy S9 und Xiaomi Mi 7 angeblich mit 3D-Gesichtserkennung ausgestattet

Apple FaceID

Bekommt Apple’s FaceID in wenigen Monaten Konkurrenz von Samsung und Xiaomi? Angeblich sollen die beiden kommenden Flaggschiffe Samsung Galaxy S9 und Xiaomi Mi 7 ebenfalls via Infrarot Gesichter in 3D erkennen können. Beide Flaggschiffe sollen angeblich im ersten Quartal 2018 erscheinen.

News von Android-Ice Cream-Sandwich auf
MeWe | WhatsApp | Telegram | feedly | Pushbullet

Im Samsung Galaxy S9/S9+ und dem Xiaomi Mi 7 soll der Qualcomm Snapdragon 845 werkeln. Und dieser soll es dann auch möglich machen, dass man Gesichter auch per Infrarot in 3D erkennen kann. Derzeit arbeitet Qualcomm mit Hochdruck an der Marktreife der Technologie wie die Jungs von GizmoChina berichten. Damit würde dann Android quasi „zurückschlagen“ und die neue Sicherheitstechnologie von Apple ebenfalls einführen. Jedoch wäre die Technologie wohl nur auf den Qualcomm Snapdragon 845 beschränkt, womöglich, weil extreme Power dafür benötigt werden. Zwar gibt es bei Android schon lange die Gesichtserkennung, der Vorteil an der Tiefenwahrnehmung ist aber, dass das Gesicht via Infrarot detailliert in 3D abgetastet wird. Und so kann das Smartphone dann den Unterschied zwischen einem echten Menschen und einem flachen Foto erkennen. Mal sehen, ob die 3D-Gesichtserkennung wirklich im Samsung Galaxy S9 und Xiaomi Mi 7 Einzug halten wird.

Über Jörn Schmidt 17030 Artikel
Android-Fan seit 2010, Outdoor- & Skandinavien-Fan, Kino-Freak und derzeitiger User eines Honor View20 mit Android 9 Pie

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


Ich akzeptiere

*