Samsung Galaxy S9: Wegen 3D-Frontkamera ein späterer Release?

0
Samsung Galaxy S9 Android Smartphone
(c) DBS DESIGNING

Schon seit ein paar Tagen gibt es Gerüchte, wonach auch beim kommenden Samsung Galaxy S9/S9+ eine Frontkamera mit 3D-Sensoren verbaut sein soll. Damit soll dann eine ähnliche Gesichtserkennung wie beim iPhone X gewährleistet sein. Doch dies könnte zu Problemen führen.

Seit der Vorstellung der Face ID-Technik von Apple spricht alle Welt nur noch über die neue Art der Gesichtserkennung. Der Fingerabdrucksensor scheint ein plötzliches Ende gefunden zu haben, auch die Technik mit dem Sensor unter dem Displayglas scheint vor dem Aus zu stehen. Samsung möchte anscheinend beim Galaxy S9/S9+ auf eine ähnliche Technik wie Apple setzen und auch eine 3D-Frontkamera verbauen. Doch dies könnte dazu führen, dass der Release des neuen Flaggschiffes verschoben werden müsste, wie jetzt die Jungs von PhoneArena berichten. Eigentlich war immer ein Start Ende Januar 2018 angepeilt worden. Selbst die Zulieferer bei Apple haben Probleme, die Kamera in der geforderten Stückzahl zu produzieren. Daher kommt es auch hier zu Verzögerungen bei der Auslieferung des iPhone X. Und möglicherweise könnte dieses Schicksal auch dem Samsung Galaxy S9/S9+ drohen. Aber wird warten mal ab, bis jetzt ist da ja noch nichts entschieden.

PS: Ab sofort gibt es die News auch bei Telegram, dort habe ich für euch einen offenen Kanal eingerichtet, bei dem ihr völlig kostenlos die neuesten News sofort nach dem Erscheinen als Nachricht bekommt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere