Samsung rollt Februar Sicherheits-Updates aus

Samsung Logo

Samsung hat nun damit begonnen, dass Februar Sicherheits-Update für einige seiner Flaggschiff-Modelle auszurollen. Das Update ist verfügbar für die Modelle Samsung Galaxy S5, Galaxy S6, Galaxy S6 edge, Galaxy S6 edge Plus, Galaxy Note 4 und Galaxy Note 5.

[sc name=“ICS-Ads mittig rechts Content-LargeRectangle“]

News von Android-Ice Cream-Sandwich auf WhatsApp | auf Telegram | auf Pushbullet

Ab sofort rollt Samsung in Asien, Australien, Europa, Nord- und Südamerika das Februar Sicherheits-Update aus. Damit sind dann auch die aktuellen Flaggschiffe Samsung Galaxy S5, Galaxy S6, Galaxy S6 edge, Galaxy S6 edge Plus, Galaxy Note 4 und Galaxy Note 5 auf dem neuesten Android Sicherheitsstand. Mit dem Update werden zehn Sicherheitslücken und sieben wichtige Schwachstellen in Android geschlossen. Ferner gibt es auch einen speziellen Patch für die fehlerhaften Qualcomm WiFi-Treiber und ein kritischer Fehler, der den Remote-Zugriff auf ein Gerät über eine einfache Textnachricht erlaubt, wird geschlossen. Ein genauer Changelog für das Update liegt leider nicht vor. Dies ist aber beabsichtigt, da Samsung so, verhindern will, dass Hacker so noch die offenen Lücken nutzen können, bevor das Samsung Februar Sicherheits-Update alle Smartphone-Modelle erreicht hat.


Über Jörn Schmidt 16671 Artikel
Android-Fan seit 2010, Outdoor- & Skandinavien-Fan, Kino-Freak und derzeitiger User eines Honor 9 mit Android 8.0 Oreo

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


Ich akzeptiere

*