Samsung: Smart Switch ersetzt Kies

3

Smart Switch

Mit der Vorstellung der beiden neuen Modelle Samsung Galaxy S6 und Galaxy S6 edge hat Samsung auch endlich das ungeliebte Kies in Rente geschickt. Endlich, werden viele User wohl sagen. Denn so wirklich beliebt war Samsung Kies ja nie. Und viele werden auch alternative Tools zur Synchronisierung von Daten für ihre Samsung Smartphones genutzt haben. Doch der Nachfolger steht mit Smart Switch schon bereit. Und will vieles besser machen.

Ab der sechsten Generation des Samsung Galaxy S ist Kies nicht mehr mit den Flaggschiffen kompatibel. Smart Switch ist nun das Tool der Stunde. Die Anwendung hilft auch, Daten vom einem alten auf das neue Galaxy-Smartphone zu übertragen. Und Smart Switch hat sogar einen erweiterten Funktionsumfang wie Samsung Kies. Das Tool gibt es für Windows- und auch OS X-Rechner. Für Android Geräte gibt es die Android App im Google Play Store als auch im Samsung Galaxy App-Shop. Beste Kompatibilität gibt es freilich nur mit Samsung Geräten bis einschließlich bis hin zum Samsung Galaxy S2. Andere Hersteller werden dagegen nicht so vielfältig unterstützt, HTC- und LG-Geräte werden teilweise unterstützt.

Samsung Smart Switch Mobile

Das Nexus 5 oder 7 oder das LG G Flex 2 oder Motorola Moto X (2014) werden leider nicht unterstützt. Dafür aber das Nexus 4, LG G2, LG G3, HTC One M7, One M8 und One M9. Mit der Android-App Samsung Smart Switch Mobile kann man die Kontakte, Kalender-Einträge, SMS-Nachrichten, Fotos, Videos, Musik und alle weitere Daten von seinem alten auf das neue Smartphone zu übertragen. Dabei ist es notwendig, dass die App auf beiden Geräten installiert und eine Verbindung hergestellt ist. Dann erfolgt der Datentransfer via WiFi-Direct.

Aber es gibt noch einen weiteren Vorteil von Samsung Smart Switch. Denn nicht nur das Übertragen von einem alten auf ein neues Samsung Smartphone ist möglich. Ferner kann das Programm auch iPhone-Wechslern dabei helfen, ihre Daten auf ein Samsung Smartphone zu übertragen. Dabei gibt es zum einen die Möglichkeit, dass man die Daten direkt aus der iCloud überträgt. Zweitens kann man ein spezielles Kabel benutzen um die beiden Geräte direkt zu synchronisieren oder drittens hat man aber auch die Möglichkeit, die lokale iTunes-Installation am Mac oder PC zu übertragen. Aber auch Daten von Blackberry- und Nokia-Geräten kann man auf Samsung-Smartphones übertragen. Scheint so, als ob mit Samsung Smart Switch die Südkoreaner endlich eine ordentliche Synchronisierungs-Software auf die Beine gestellt zu haben.


3 KOMMENTARE

  1. Habe ich mit Kies 3 mein Galaxy S4 problemlos verwaltet. Ob Kalender, Bilder etc.,
    alles lief Problemlos. Jetzt gibt es Smart Switch. Hau das Programm in die Tonne, mehr ist es nicht wert. Mein S7 war das letzte Produkt von Samsung. Jede Menge fehler beim “ ach so leichten überspielen“ vom alten aufs neue Handy. Eine Synchronisation mit Outlook ist nur mit Fremdprogrammen möglich. Ein so hochpreisiges Produkt mit so einer „fast“ wertlosen App empfinde ich eine Frechheit von Samsung. Hoffentlich denken und handeln viele so wie ich, dann wird Samsung aufwachen müssen.

  2. Ja genau, vor dem selbem Problem stehe ich auch gerade, will schön meine Bilder aufs Handy laden un nun, DASS:
    “ Nein Du darfst jetzt nicht mehr dein Kies benutzen, Smart Switch ist jeztz dein Gott!“
    Schafft diesen DREK ab, ich will mein Kies wider haben!!!

    Keine Möglichkeit mehr Kies mit dem S5 mehr zu vebinden.

  3. Außer dem schnellen Umstieg und eine umfassende Sicherung hat Smart Switch nicht viel zu bieten. Ich habe mein Galaxy gern mit Kies organisiert (Fotos, Adressen etc.). Das geht mit meinem neuen Galaxy nicht mehr. Für mich ist dieses App wertlos, Schwachs… – Werde mich anderer Freeware zuwenden.
    PS: Was war das doch für ein Komfort bei Nokia Suite!

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.