Samsung stopft BlueBorne-Sicherheitslücke

BlueBorne Vulnerability Scanner

Vor einigen Tagen wurde bekannt, dass eine Bluetooth-Sicherheitslücke mehrere Milliarden Geräte angreifbar macht. Samsung hat diese Lücke nun gestopft, weshalb es wohl auch zur Verzögerung des September Sicherheitsaupdates gekommen ist.

News von Android-Ice Cream-Sandwich auf WhatsApp | auf Telegram | auf Pushbullet

Samsung hat jetzt einen Patch programmiert, der die BlueBorne-Sicherheitslücke auf seinen Smartphones schließen soll. Jetzt sollen die Smartphone-Modelle Samsung Galaxy Note 8, die Samsung Galaxy S6-Geräte, das Samsung Galaxy S5 und das Samsung Galaxy A5 2016 diese kleinen Patches erhalten. Das Samsung Galaxy S7 und Galaxy S7 edge sollen den Patch bereits erhalten haben. Die entsprechenden Updates sind an einem „l“ an der vorletzten Stelle der Versionsnummer zu erkennen. Vermutlich liegt es auch daran, dass das aktuelle September Sicherheitsupdate noch nicht verteilt wurde. Hier muss der Patch noch eingepflegt werden. Vermutlich wird Samsung diesen auslassen und dann für die entsprechenden Modelle das Oktober Sicherheitsupdate verteilen.

Über Jörn Schmidt 16655 Artikel
Android-Fan seit 2010, Outdoor- & Skandinavien-Fan, Kino-Freak und derzeitiger User eines Honor 9 mit Android 8.0 Oreo

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


Ich akzeptiere

*