Sharp Aquos R2 compact: Das doppelte „Notch“en

Ääh, ist das hässlich. Dies war mein erster Gedanke, als ich das Bild zum Sharp Aquos R2 compact gesehen haben. Eine „Notch“ ist ja schon für mich eine Beleidigung für’s Auge. Aber gleich zwei???.

Sharp Aquos R2 compact Pressebild

sharp hat jetzt mit dem Aquos R2 compact ein Smartphone mit gleich zwei „Notches“ vorgestellt. Eine oben und auch eine unten. Google’s Android unterstützt das ja seit neuestem. Und da hat sich der japanische Hersteller wohl gedacht, „das machen wir!“

News von Android-Ice Cream-Sandwich auf
MeWe | WhatsApp | Telegram | feedly | Pushbullet

Und so sind in der oberen „Notch“ die Kamera usw. verbaut, in der unteren versteckt sich zum Teil der Fingerabdrucksensor. Warum? Das weiß wohl nur Sharp und sieht verdammt scheiße aus! Denn da ergibt die „nocth“ überhaupt keinen Sinn!

Das Sharp Aquos R2 compact ist mit einem 5,2″ FullHD+ 120 Hz HDR Display ausgestattet. Im Inneren werkelt der Qualcomm Snapdragon 845 Octa-Core-Prozessor, dieser wird hier von 4 GB RAM unterstützt. Der interne Speicher ist 64 GB groß und via microSD-Karte erweiterbar.

Auf der Rückseite ist eine 22 MP Kamera mit OIS und Blende f/1.9 verbaut. Der Akku hat eine Kapazität von 2.500 mAh und unterstützt Quick Charge 3. Als Betriebssystem kommt Android 9 Pie zum Einsatz. Maße und Gewicht betragen 131 x 64 x 9,3 mm bei 135 g.

Gute Spezifikationen, aber hässlich bleibt hässlich!?

Quelle(n):
https://twitter.com/OnLeaks/status/1062959128556044288

Über Jörn Schmidt 17308 Artikel
Android-Fan seit 2010, Outdoor- & Skandinavien-Fan, Kino-Freak und derzeitiger User eines Honor View20 mit Android 9 Pie

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


Ich akzeptiere

*