Sharp Aquos R3 offiziell vorgestellt

Sharp Aquos R3 Pressebild

In Japan wurde nun das Sharp Aquos R3 offiziell vorgestellt. Wieder einmal setzt der Hersteller auf eine doppelte „Notch“ bei seinem neuen Flaggschiff.

Nachdem sich der Hersteller im letzten Jahr beim Sharp Aquos R2 Compact erstmals für eine „Dual-Notch“ oben und unten im Display entscheiden hatte, kommt dieses Design nun erneut beim neuen Flaggschiff Sharp Aquos R3 zum Einsatz.

News von Android-Ice Cream-Sandwich auf
MeWe | WhatsApp | Telegram | feedly | Pushbullet

Ob das Modell aber auch den Weg nach Europa finden wird, ist unbekannt. Zwar ist Sharp 2018 wieder auf dem alten Kontinent gestartet, aber eher bescheiden. Denn so wirklich hat man nichts davon mitbekommen.

Das hochfrequente 120 Hz IGZO-Display ist 6,2″ groß und löst mit 3.120 x 1.440 Pixeln auf. Auch HDR10 wird unterstützt. Im Inneren werkelt Qualcomm Snapdragon 855, dieser wird von 6 GB RAM unterstützt. Der interne Speicher ist 64 GB groß und via microSD-Karte um 512 GB erweiterbar.

Auf der Rückseite ist eine Dual-Kamera mit 12 MP Auflösung (Blende f/1.7 + OIS) und 20 MP Ultraweitwinkel (125° + Blende f/2.4). Auf der Vorderseite ist eine 16 MP Kamera verbaut. Der Akku hat eine Kapazität von 3.200 mAh Akku und unterstützt kabellos geladen.

Ferner gehören USB Typ C, 4G LTE, Wi-Fi 802.11ac (2.4/5GHz), MIMO, Bluetooth 5.0, GPS with GLONASS und Stereolautsprecher zum Lieferumfang.

Quelle(n):
https://jp.sharp/k-tai/aquos-r3/

Über Jörn Schmidt 17933 Artikel
Android-Fan seit 2010, Outdoor- & Skandinavien-Fan, Kino-Freak und derzeitiger User eines Honor View20 mit Android 9 Pie

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


Ich akzeptiere

*