Sony: 2019 kommt bessere 3D-Gesichtserkennung

Die 3D-Gesichtserkennung zum Entsperren des Smartphones und für andere Sicherheitseinstellungen soll 2019 noch besser werden. Dies hat Sony jetzt versprochen und legt damit den Fokus auf 3D-Kameras.

Sony

2018 hat die 3D-Gesichtserkennung auch auf Andriod-Smartphones Einzug gehalten. Bei den meisten aber als simple Gesichtserkennung, andere Modelle hingegen konnten Apple hier auch schon Paroli bieten. Und in diesem Jahr soll die Technik noch weiter verbessert und verfeinert werden.

Der japanische Hersteller Sony will sich ebenfalls dieser Technologie widmen und 3D-Kameras entwickeln, die besser sind, als alles, was wir bisher kannten. Sony ist sich sicher, dass eine 3D-Kamera in Zukunft zum Standard gehören wird.

Und es gibt, neben Sony selbst natürlich, auch schon erste Interessenten. Demnach seien vor allem Huawei und auch Apple an den 3D-Kameras des japanischen Herstellers interessiert.

Im sommer 2019 soll dann die Massenproduktion der Sensoren starten. Hier setzt Sony auf die ToF-Lösung (Time of Flight). Dabei werden vom Sensor mehrere „laser pulses“ rausgeschickt und dann misst man, wie lange es dauert, bis das Signal zurück kommt. Diese Technologie ist zuverlässiger, genauer und funktioniert auch bei einer größeren Entfernung.

Quelle(n):
https://www.bloombergquint.com/technology/sony-boosts-3d-camera-output-after-interest-from-phone-makers

Über Jörn Schmidt 15889 Artikel
Android-Fan seit 2010, Outdoor- & Skandinavien-Fan, Kino-Freak und derzeitiger User eines Honor 9 mit Android 8.0 Oreo

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


Ich akzeptiere

*