Sony erklärt Namens-Hickhack um das Sony Xperia Z3+

1

Sony Xperia Z3+ Produktbild

Das Sony Xperia Z4, pardon, das Sony Xperia Z3+ kommt nun also doch zu uns nach Deutschland. Irgendwie war ja doch damit zu rechnen, nachdem Sony kein anderes Modell wie erhofft vorgestellt hatte. Doch warum heißt es bei uns Xperia Z3+ und in Japan ist es als Sony Xperia Z4 erschienen? Ein wenig konfus ist das ja schon. Sony versucht die Namensänderung nun aber zu erklären.

Am 20. April hatte man überraschend das Sony Xperia Z4 in Japan vorgestellt. Nach Deutschland kommt das Modell aber als Sony Xperia Z3+. Warum? Sony versucht die Namensänderung nun mit den unterschiedlichen Marktsituationen zu erklären. In Japan habe man sich für Xperia Z4 entschieden, weil „Sony so eine dominante Kraft auf dem japanischen Markt ist“ und die Kunden dort ein neues Flaggschiff verlangen, wenn es verfügbar ist. Außerhalb Japans sieht die Sache wohl noch ganz anders aus, wie The Inquirer berichtet.

Xperia Z3 braucht in Deutschland noch keinen Nachfolger

Das Sony Xperia Z3, welches erst zur IFA 2014 offiziell vorgestellt wurde, verkaufe sich im Rest der Welt noch so gut, dass es noch keinen Nachfolger braucht. Wer jedoch ein Upgrade haben möchte, der ist mit dem Sony Xperia Z3+ dann gut beraten. Obwohl die Änderungen zum Vorgänger nur marginal sind, solle man das „Xperia Z3 Plus als eine Premium-Ergänzung zur bestehenden Z3-Flaggschiff-Serie“ sehen.

Jetzt stellt sich natürlich die Frage, wie wohl der Nachfolger des Modells heißen wird. Kommt dann gleich überall das Sony Xperia Z5? Lässt man hierzulande also das Xperia Z4 einfach aus? Es dürfte spannend werden, genauso wie die Frage, wann das Modell dann erscheinen wird. Noch in diesem Jahr auf der IFA 2015 oder lässt sich Sony bis 2016 dafür Zeit?


1 KOMMENTAR

  1. Hier verkalkuliert sich Sony ganz gewaltig.
    Sie machen nun genau denselben Fehler wie andere Hersteller vor ihnen.
    Zu viele Variationen eines Gerätes, das wird den Sony Käufern in Deutschland wohl nur wenig schmecken.
    Auch die Aussage dass es keinen Nachfolger braucht ist bedenklich.
    Aber okay wenn das momentan die Strategie ist. ^^

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.