Sony Exmor RS IMX 230 Sensor vorgestellt

0

Sony Exmor RS IMX230 Sensor

Bereits Anfang des nächsten Jahres könnte uns ja das neue Sony Xperia Z4 offiziell vorgestellt werden. Passend zu seinem kommenden Flaggschiff haben jetzt die Japaner einen neuen Kamera-Sensor vorgestellt. Der Sony Exmor RS IMX 230 Sensor soll bereits im neuen Flaggschiff verbaut werden, für Kunden soll der Sensor aber erst ab April 2015 zur Verfügung stehen. Mit dem IMX230 Exmor RS-Sensor möchte Sony neue Maßstäbe bei den Smartphone-Kameras setzen.

Im neuen Sony Xperia Z4 werden wir mit dem Sony Exmor RS IMX 230 Sensor eine stark verbesserte Kamera verbaut haben. In den aktuellen Geräten verbauen die Japaner ja bereits seit geraumer Zeit ihren bekannten 20,7 MP Sensor. Dieser reicht aber nicht mehr für die neuen Qualitätsansprüche aus. Und so hat Sony eine ordentlich Schippe drauf gelegt. Der neue Sensor kommt mit verbessertem Autofokus und Phasenerkennung.

Als erster CMOS-Sensor hat der Sony Exmor RS IMX 230 eine Phasenerkennung und einen Signalprozessor für Autofokus verbaut. Dadurch, dass die Bauteile in den Sensor integriert werden konnten, spart man sich ein paar Arbeitsschritte. Dies ermöglicht einen schnelleren Autofokus, bis zu 192 Autofokuspunkte werden unterstützt. Der neue Sensor löst effektiv mit 21 MP auf, ich gehe davon aus, dass es weiter eine 20,7 MP Kamera dann sein wird. Auch ein HDR-Modus ist mit an Bord, dieser funktioniert sogar bei 4k-Aufnahmen und hochauflösenden Fotos.

Ich bin gespannt, wie der neue Sony Exmor RS IMX 230 Sensor die mobile Fotografie verändern wird. Neu ist das alles nicht, was uns Sony vorgestellt hat. Jedoch ist man nun noch einmal ein ganzes Stück weiter in der Entwicklung gekommen. Gerade der neue Autofokus und der stark verbesserte HDR-Modus dürfte bei vielen Usern positiv ankommen. Wie gut das ganze wirklich ist, lässt sich natürlich erst in Tests feststellen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!

Ich akzeptiere

Please enter your name here