Sony Mobile ist ab Montag Geschichte

Sony Logo

Ab Montag geht eine Ära zu Ende. Sony Mobile gibt es dann nicht mehr. Die neue Sparte für die Smartphones nennt sich „Electronics Products and Solutions“.

Der interne Umbau bei Sony schafft erste Ergebnisse. Ab dem 1. April wird es Sony Mobile, die Sparte für u.a. die Smartphone-Modelle, nicht mehr geben. Stattdessen wird man diese Sparte mit den Bereichen TV, Audio und Kameras zusammenführen und unter dem Namen „Electronics Products and Solutions“ führen.

News von Android-Ice Cream-Sandwich auf
MeWe | WhatsApp | Telegram | feedly | Pushbullet

Ein Grund dafür dürfte u.a. sein, dass die Mobile-Sparte des japanischen Herstellers seit Jahren nur Verluste einfährt. Ein weitere Punkt war die fehlende Zusammenarbeit untereinander. Mit der neuen sparte soll damit endlich Schluss sein. Und so soll es dank der Zusammenarbeit mit der Kamera-Sparte auch endlich richtig gute Kameras in den Sony-Smartphones geben.

Erste Früchte dieser Synergie-Effekte sollen bereits beim Sony Xperia 1 zu spüren sein. Dank der Zusammenarbeit mit der TV-Abteilung (BRAVIA) und den Spezialisten des Sony Alpha-Teams sollen Display und Kamera bereits beim neuen Flaggschiff deutlich besser sein.

Auch bei den Preisen wird man wohl ansetzen, zukünftige Sony Xperia-Smartphones könnten günstiger werden. Denn man stellt die Herstellung in China ein, die Fabrik in Peking wird geschlossen. Zukünftig soll in Thailand produziert werden, dort sollen die Produktionskosten deutlich günstiger sein.

Sony mobile ist also in wenigen Tagen Geschichte, die Sony Xperia Smartphones dann hoffentlich noch lange nicht.

Quelle(n):
https://wccftech.com/sony-is-clinging-on-to-the-xperia-mobile-division-as-losses-mount/

Über Jörn Schmidt 17702 Artikel
Android-Fan seit 2010, Outdoor- & Skandinavien-Fan, Kino-Freak und derzeitiger User eines Honor View20 mit Android 9 Pie

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


Ich akzeptiere

*