Sony Verkäufe dramatisch eingebrochen

Oh das sind ja keine guten Nachrichten, die man von Sony jetzt hören muss. Denn nun wurden die Verkaufszahlen der Smartphone-Modelle bekannt gegeben. Und wer denkt, dass HTC das einzige Sorgenkind ist, muss Sony jetzt auch auf diese Liste nehmen.

Sony

Auch bei Sony läuft das Geschäft mit den Smartphone nicht gerade rosig. Jetzt wurden die aktuellen Zahlen für das zweite Quartal 2018 veröffentlicht. Und aus ihnen geht hervor, dass der Verkauf der Sony Smartphones dramatisch eingebrochen ist.

News von Android-Ice Cream-Sandwich auf
MeWe | WhatsApp | Telegram | feedly | Pushbullet

Um zu verdeutlichen, wie dramatisch die Lage ist, Sony hat im abgelaufenen Quartal weltweit gerade noch zwei Millionen Smartphones verkaufen können. Damit haben sich die Zahlen im Vergleich zum Vorjahresquartal fast halbiert.

Auch der Umsatz sackte um 27 Prozent nach unten auf 1,18 Milliarden US-Dollar. In die Gewinnzone kommt Sony so natürlich nicht und so hat der Hersteller im zweiten Quartal 2018 hat einen operativen Verlust in Höhe von 10,8 Milliarden Yen zu verbuchen.

Sony hofft nun auf die IFA 2018 wo man seine neuesten Smartphones vorstellen wird. Aber ob diese das Ruder herumreißen können, wage ich zu bezweifeln.

PS: Ich bin jetzt auch bei Flipboard zu finden.

Quelle(n):
https://www.sony.net/SonyInfo/IR/library/presen/er/pdf/18q1_sonypre.pdf

Über Jörn Schmidt 16990 Artikel
Android-Fan seit 2010, Outdoor- & Skandinavien-Fan, Kino-Freak und derzeitiger User eines Honor View20 mit Android 9 Pie

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


Ich akzeptiere

*