WhatsApp: Kommen Business-To-Consumer-Chats?

0

WhatsApp

WhatsApp ist derzeit der beliebteste Messenger der Welt. Mehr als 800 Millionen Menschen nutzen den Messenger derzeit. Und mit der Telefonie-Funktion hat WhatsApp noch mehr User zu sich an Land gezogen. Derzeit wird der Messenger aber hauptsächlich privat genutzt. Zwar kann man auch schon aktuelle Nachrichten z.B. von n-tv dort empfangen, doch zukünftig könnten auch Unternehmen ihre Kunden über WhatsApp erreichen.

Bei Facebook, dem Eigentümer von Whatsapp, denkt man derzeit darüber nach, Business-To-Consumer-Chats einzuführen. Firmen könnten in Zukunft ihre Kunden dann über WhatsApp kontaktieren. Damit könnte man dann zukünftig darüber auch Geld verdienen. Denn Werbung wird es auf WhatsApp nicht geben, dass wurde immer wieder versichert. Bloomberg berichtet jetzt davon, das Facebook zum Test beim seinem eigenen Messenger so etwas bereits einsetzt. Und WhatsApp könnte dann ebenfalls folgen.

Kunden-Service via WhatsApp

Noch gibt es keine konkreten Pläne, aber interne Planungsspiele werden bereits geprüft. CFO (Chief Financial Officer) David Wehner von Facebook hat nun selbst bestätigt, dass WhatsApp damit erstmals zu einer Einnahme-Quelle für Facebook werden könnte. Die milliardenschwere Übernahme muss sich auch irgendwann mal rechnen. Jeder der gedacht hat, dass WhatsApp weiter nur ein einfacher Messenger bleiben würde, war wohl ein wenig blauäugig.

Zukünftig könnte dann mit den Business-To-Consumer-Chats endlich mit WhatsApp Geld verdient werden. Denn bislang kostet Facebook der Dienst nur, Einnahmen werden nicht großartig generiert. Diese Business-Tools werden aber von Facebook nicht kostenlos angeboten werden, so könnte man dann ordentlich Kasse machen. Denn 800 Millionen potentielle Kunden über WhatsApp zu erreichen, dass dürfte vielen Unternehmen etwas wert sein.


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere