WhatsApp stellt User mit Zwangs-Update vor Probleme

1

Es gibt mal wieder Neuigkeiten zum derzeit wohl beliebtesten Messenger WhatsApp. Denn dieser hat heute seine User, jedenfalls diejenigen, die WhatsApp auf einem Android Smartphone nutzen, mit einer freundlichen Aufforderung begrüßt, dass man WhatsApp updaten soll. Das Problem ist, dass man ohne das Update keinen Zugang zu seinen Nachrichten bekommt. Doch mit 13 MP Update-Größe scheint es für manche ältere Smartphones ein wenig zu groß zu sein. Es gibt wohl aber auch Berichte, dass trotz ausreichend freiem Speicher das Update nicht installiert wird.

WhatsApp ärgert mal wieder seine User. Ein Zwangs-Update führt dazu, dass einige User nicht mehr an ihre Nachrichten kommen. Denn entweder ist das 13 MP WhatsApp Update zu groß für manche Modelle oder aber es bricht auch unvermittelt ab. Doch was kann man jetzt tun um trotzdem an seine Nachrichten zu kommen?

Die derzeit einzige Lösung für dieses Problem ist laut Caschy, dass man das Systemdatum des Smartphones ändern und WhatsApp neu starten muss. Es wird dringend davon abgeraten, WhatsApp zu deinstallieren und wieder neu zu installieren. Die App lässt sich nämlich nicht mehr neu installieren.

WhatsApp, WhatsApp Logo

Hoffen wir mal, dass die WhatsApp Entwickler sich schnell dieses Problems annehmen werden und in den nächsten Stunden eine Lösung für dieses Problem anbieten werden. Trotzdem wird man das Gefühl nicht los, dass seit der WhatsApp Übernahme durch Facebook sich die Probleme mit dem Messenger mehren.

Quelle: Caschys Blog

1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.