Xiaomi blockt Global ROMs für seine China-Smartphones

Das dürfte den Fans der chinesischen Smartphone-Marke Xioami weniger gefallen. Denn jetzt hat man über das MIUI-Forum bekannt gegeben, dass Smartphones für den chinesischen Markt keine Global ROMs mehr akzeptieren werden.

Xiaomi Mi 8 Explorer Edition Pressebild

Mittlerweile ist Xiaomi ja auch außerhalb Chinas vertreten. So ist es auch ohne Probleme möglich, Smartphones des Herstellers auch in Europa zu erhalten. Wenn auch nicht in Deutschland. Und dies hat nun auch erste Auswirkungen.

So hat der Hersteller in einem Blogeintrag im MIUI-Forum nun bekannt gegeben, dass Xiaomi-Smartphones für den chinesischen Markt keine Global ROM’s mehr akzeptieren werden und umgekehrt.

Zukünftig wird es also nicht mehr möglich sein, ein Xiaomi-Smartphone günstig in China zu kaufen und dann via Global ROM mit der deutschen Sprache zu versehen. Ob das aber Xiaomi nun Pluspunkte bringen wird, wage ich stark zu bezweifeln.

Denn im Forum machen sich erste User bereits Luft, ein Import aus China macht so ja keinen Sinn mehr. Und so dürfte es vielleicht sogar zum Einbruch bei den Verkaufszahlen kommen. Wann die Sperre genau in Kraft treten wird, ist noch nicht bekannt. Womöglich mit der Einführung von MIUI 10.

Quelle(n):
http://en.miui.com/thread-3831680-1-1.html

Über Jörn Schmidt 16281 Artikel
Android-Fan seit 2010, Outdoor- & Skandinavien-Fan, Kino-Freak und derzeitiger User eines Honor 9 mit Android 8.0 Oreo

2 Kommentare

  1. Genau, mit offenen Bootloader ist es immer möglich gewesen und ohne noch nie. Deshalb verstehe ich die Panikmache jetzt überhaupt nicht. Es war noch nie möglich, mit geschlossenem Bootlaoder eine China auf Global und umgekehrt. Sollten die den Bootloader aber nicht mehr öffnen lassen, dann gibt es auch keine Custom Roms mehr und die ganze Custom Rom Szene für Xioami wäre mit einem Schlag tot. Mal gucken ob die das machen.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


Ich akzeptiere

*