Xiaomi Mi 7 mit 3D-Gesichtserkennung und ohne Fingerabdrucksensor

Xiaomi Mi 7 Android Smartphone

Neue Gerüchte zum Xiaomi Mi 7. Angeblich scheint jetzt festzustehen, dass das neue Flaggschiff mit einer 3D-Gesichtserkennung erscheinen wird. Dafür will Xiaomi aber auf den Fingerabdrucksensor verzichten.

Das Xiaomi Mi 7, das kommende Flaggschiff des chinesischen Herstellers, wird voraussichtlich den Fingerabdrucksensor zugunsten der 3D-Gesichtserkennung nicht mehr verbauen. Angeblich soll Xiaomi sogar der erste Android Smartphone-Hersteller sein, der die neue Technologie verbauen wird. Und dann eben auch keinen Fingerabdrucksensor mehr nutzen. Das Xiaomi Mi 7 soll dabei neue Lösungen für die Tiefenwahrnehmung bieten, die der von Apple ähneln soll. Entsprechende Gerüchte gibt es ja bereits seit Ende September. Aber auch Huawei hat ja eine solche Lösung schon vorgestellt. Es dürfte spannend werden.

Mögliche Xiaomi Mi 7 Spezifikationen

Das Xiaomi Mi 7 soll angeblich ein 6,01″ großes 18:9 OLED-Display verbaut haben. Im Inneren soll der Der Qualcomm Snapdragon 845 werkeln, dieser soll von 6 GB oder sogar 8 GB RAM unterstützt werden. Auf der Rückseite soll eine neue 16 MP Dual-Kamera mit Blende f/1.7 verbaut sein. Einen Fingerabdrucksensor suchen wir dort vergebens, genau wie auf der Vorderseite. Xiaomi arbeitet derzeit ebenfalls an einer 3D-Gesichtserkennung. Schnelles Laden des 3.350 mAh Akkus gehört natürlich ebenfalls zum Lieferumfang des Xiaomi Mi 7, dieser soll auch den drahtlosen Ladestandard Qi unterstützen. Einen genauen Release-Termin gibt es allerdings noch nicht, vermutlich könnte es auf dem MWC 2018 Ende Februar soweit sein.

[Quelle: BGR]

Über Jörn Schmidt 15921 Artikel
Android-Fan seit 2010, Outdoor- & Skandinavien-Fan, Kino-Freak und derzeitiger User eines Honor 9 mit Android 8.0 Oreo

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


Ich akzeptiere

*