ZTE: Es gibt wieder Hoffnung

ZTE Logo

Gibt es eine überraschende Wende im Fall des angeschlagenen Smartphone-Herstellers ZTE? Wie ihr sicherlich mitbekommen habt, musste der chinesische Hersteller seine Smartphone-Produktion einstellen. Der Grund dafür waren die US-Sanktionen gegen den Hersteller.

News von Android-Ice Cream-Sandwich auf
MeWe | WhatsApp | Telegram | feedly | Pushbullet

ZTE hat mittlerweile seine Smartphone-Produktion eingestellt und auch der Handel mit den Aktien des Unternehmens wurde ausgesetzt. Eigentlich ein sicheres Anzeichen dafür, dass bei ZTE in den nächsten Tagen das Licht ausgehen würde. Die US-Sanktionen haben den Hersteller sehr stark getroffen, man darf keine Komponenten mehr aus den USA importieren, auch der Zugang zu Android dürfte dadurch versperrt sein.

Doch nun kommt ausgerechnet mögliche Hilfe vom US-Präsidenten Donald Trump. Denn dieser hat auf Twitter nun verkündet, dass er nach Gesprächen mit dem chinesischen Präsidenten Xi eingesehen habe, dass zu viele Jobs in China auf dem Spiel stehen.

Er habe nun das US-Handelsministerium angewiesen, für ZTE einen Weg zurück zu finden. Was das genau für ZTE heißen wird, kann man noch nicht sagen. Ein Hoffnungsschimmer ist es allerdings.


Über Jörn Schmidt 17722 Artikel
Android-Fan seit 2010, Outdoor- & Skandinavien-Fan, Kino-Freak und derzeitiger User eines Honor View20 mit Android 9 Pie

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


Ich akzeptiere

*