WhatsApp

WhatsApp soll sicherere End-to-End-Verschlüsselung bekommen

WhatsApp

Findet jetzt etwa bei WhatsApp das Umdenken statt? Angeblich soll geplant sein, dass der weltweit beliebteste Messenger eine sichere End-to-End-Verschlüsselung bekommen soll. Oder wird der Druck der Konkurrenz wie Threema & Co. zu groß?

Im November 2014 hat WhatsApp für die ersten Android-Nutzer eine Ende-zu-Ende-Verschlüsselung gestartet. Doch nun erfolgt der nächste große Schritt. Denn jetzt soll eine verifizierte Ende-zu-Ende-Verschlüsselung eingeführt werden. Das berichten die Jungs von DroidApp. Bestätigt wird diese Verschlüsselung durch einen QR-Code. Dabei können sich Nutzer diesen Code oder eine PIN zusenden. Nur so können dann die Chat-Nachrichten entschlüsselt werden. Dies gilt nicht nur für Textnachrichten, sondern auch für Anrufe innerhalb von WhatsApp. Eine weitere Neuerung soll sein, das Nachrichten mit einem Verfallsdatum versehen werden können. Dann würden sich Fotos, Videos, Nachrichten usw. nach einer festgelegten Zeit selbsttätig löschen. Dies ist ja bereits von Snapchat bekannt.

WhatsApp Messenger
Entwickler: WhatsApp Inc.
Preis: Kostenlos
Update for Whastapp
Entwickler: FastappStudio
Preis: Kostenlos+


***Die neuesten Beiträge auf AICS***

  • LG G6: Mehr Sicherheit dank speziellem Kühlsystem
  • Huawei P10 Konzeptvideos aufgetaucht
  • Samsung Galaxy S8: News-Flut am Montag
  • Samsung Galaxy S7 Firmware-Update [G930FXXU1BPLB] [XEG] [6.0.1]
  • Samsung Galaxy S5 Firmware-Update [G900FXXS1CPLV] [DBT] [6.0.1]
  • Samsung Galaxy A5 2017 Firmware-Update [A520FXXU1APLL] [ATO] [6.0.1]
  • Samsung Galaxy Note edge Firmware-Update [N915FYXXS1DPL1] [DBT] [6.0.1]
  • Huawei Mate 9 Testbericht
  • HTC 10 Android 7.0 Nougat Update bald in Deutschland verfügbar
  • Samsung Galaxy Note 7: Am 23. Januar wird enthüllt, warum es explodierte
  • Ähnliche Beiträge

    Dies ist nur ein GravatarJörn Schmidt

    Android-Fan seit 2010, Outdoor- & Skandinavien-Fan, Kino-Freak und derzeitiger User eines Nexus 5 mit Android 6.0.1 Marshmallow

    Ein Kommentar zu “WhatsApp soll sicherere End-to-End-Verschlüsselung bekommen

    1. Tja, dazu fällt mir nur eines ein und zwar das dies abgkupfert ist von Telegram. Nicht die anderen sind Alternativen, sondern Whatsapp selber. Leider leider, ist diese Mist-App trotz aller Sicherheitsbedenken innerhalb von Europa zu sehr verbreitet. Nach Facebook Übernahme im April 2014 habe ich meinen Account dort sofort gelöscht und runter geschmissen ( Liegt an meiner Abneigung zu Facebook ) Seit dem nur bei Telegram unterwegs und da gab es diese Features schon fast seit Beginn an. Laufen doch so langsam zu viel Schafe davon, so dass man erst jetzt reagiert????? Trauriger Verein sage ich nur dazu. Hoffe dieser Whatsapp Hype klingt so langsam mal ab, es wäre wünschenswert. Vorteile dieser App ist absolut nur begründet in Form der Nutzerzahlen und sonst rein garnichts. Mein Statement dazu!!!

    Kommentar verfassen