Essential entlässt ein Drittel der Angestellten

Schon wieder gibt es beunruhigende Nachrichten von Andy Rubin’s Starup Essential. Wie jetzt Bloomberg berichtet, mussten knapp ein Drittel der Angestellten gehen.

Essential PH-1 Android Smartphone
(c) The Verge

Geht es mit Essential dem Ende entgegen? Denn jetzt wurde vermeldet, dass knapp ein Drittel der Angestellten entlassen wurden. Dies traf wohl hauptsächlich die Mitarbeiter in den Bereichen Hardware und Vertrieb.

Schon seit Monaten gibt es von Essential praktisch kaum noch Neuigkeiten, und wenn, dann sind es meist Horror-News- So wurde die Entwicklung des zweiten Essential-Phones eingestellt. Dennoch soll man wohl an einem neuen Smartphone arbeiten.

News von Android-Ice Cream-Sandwich auf WhatsApp | auf Telegram | auf Pushbullet

Doch wenn man jetzt leist, dass so viele Mitarbeiter gehen mussten, kann ich mir das, ehrlich gesagt, nicht wirklich vorstellen. Ich gehe mal davon aus, dass jetzt aber so langsam wirklich die Lichter bei Essential ausgehen werden.

„This has been a difficult decision to make. We are very sorry for the impact on our colleagues who are leaving the company and are doing everything we can to help them with their future careers. We are confident that our sharpened product focus will help us deliver a truly game changing consumer product.“

Nett gesagt, aber eigentlich denke ich, dass man sich jetzt auch um den Rest der Belegschaft ernsthaft Sorgen machen muss. Oder was meint ihr?

Quelle(n):
https://www.bloomberg.com/news/articles/2018-10-17/andy-rubin-s-startup-essential-products-cuts-about-30-of-staff

Über Jörn Schmidt 16675 Artikel
Android-Fan seit 2010, Outdoor- & Skandinavien-Fan, Kino-Freak und derzeitiger User eines Honor 9 mit Android 8.0 Oreo

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


Ich akzeptiere

*